MIDI-Anschlüsse

MIDI-Anschlüsse werden als MIDI-IN (Eingang) und MIDI-OUT (Ausgang) bezeichnet. Einen Sonderfall stellt MIDI-THRU dar, denn hier werden sämtliche MIDI-Signale unverändert mit einer Verzögerung von ca. 5 ms „durchgeleitet“. Der MIDI-Anschluss am PC erfolgt für eingehende Signale, beispielsweise von einem Keyboard kommend, an einer MIDI-IN-Buchse und für ausgehende Signale, etwa zu einem Klangerzeuger-Modul oder zu einem Synthesizer, über die MIDI-OUT- oder […]

» Weiterlesen

Queue

Queue, die; Subst., Warteschlange, die insbesondere bei der Druckausgabe zum Zwischenspeichern der Druckdaten verwendet wird, damit der Anwender während des Druckens weiterarbeiten kann. Findet vor allem in Netzwerken Verwendung.

» Weiterlesen

Name-Server

Name-Server, der; Subst., ist die Bezeichnung für (1.) ein Programm oder (2.) einen Server, der die Informationen des Domain Name Service (DNS) verwaltet und auf Anfrage Resolvern zur Verfügung stellt.

» Weiterlesen

Monkey’s Audio

Monkey’s Audio ist ein Dateiformat für Audio-Daten. Die Dateien haben die Dateinamenerweiterung APE. Im Gegensatz zu MP3 oder anderen stark komprimierten Dateiformaten, die verlustbehaftet komprimieren, werden mit Monkey’s Audio genaue Bit-für-Bit-Kopien der Musik erstellt, die völlig verlustfrei komprimiert werden. Dadurch ist immer eine optimale Klangqualität garantiert. Darüber hinaus lassen sich die APE-Dateien auch jederzeit wieder in die ursprüngliche Musikdatei entpacken. […]

» Weiterlesen

hochladen

hochladen, Verb, ist (1.) die dt. Bezeichnung für uploaden, also das Übertragen von Daten an einen Server (Host) und (2.) als Subst. die Tätigkeit als solche. (3.) Der Anwender  lädt etwas hoch. Der Begriff bezeichnet aber auch (4.) ein bei DOS verwendetes Verfahren (Subst.), bei dem residente Programme und Treiber in den oberen Speicherbereich zwischen 640 KB und 1 MB […]

» Weiterlesen
1 2